25. Jahrestagung der Deutsch-Chinesischen und

der Chinesisch-Deutschen Gesellschaft für Medizin

&

6. Deutsch-Chinesisches Symposium Hospital Management

 

20. bis 21. September 2012, Wuhan, Hubei Provinz, VR China

 

New World Wuhan Hotel

630 Jiefang Avenue, Hankou

Wuhan, Hubei 430030, PRC

v.l.n.r.: 1. TIAN Yuke 2. CHEN Anmin 3. ZHOU Jun 4. YAN Youwang 5. Prof. Nagel 6. Frau Widmann-Mauz 7. ZHANG Daili 8. LU Gang 9. Dr. Krippner 10. LI Mingzhu 11. LI Hongshan 12. WANG Guobin

 

2012 fand die jährliche deutsch-chinesische Ärztetagung in Wuhan, Provinz Hubei, statt, die einschließlich eines Rahmenprogramms mit einer Fahrt nach Yichang zum Drei-Schluchten-Staudamm bis zum 23. September 2012 dauerte. Das Fachprogramm und die Auswahl chinesischer und deutscher Referenten wurden wieder gemeinsam von der Deutsch-Chinesischen und der Chinesisch-Deutschen Gesellschaft für Medizin gestaltet. Das Bundesministerium für Gesundheit unterstützte die diesjährige Tagung in Wuhan erneut durch die Mitwirkung der Parlamentarischen Staatssekretärin, Frau Annette Widmann-Mauz, und durch die Teilnahme von Repräsentanten der Abteilung für Internationale Beziehungen, Frau Angelika Köster. Darüber hinaus gewährte das Gesundheitsministerium eine Unterstützung bei der Finanzierung der Fahrtkosten sowie der Hotelkosten eines Anschlussprogramms mit weiteren Fachgesprächen in Peking. Auch die Unterstützung durch die Hans-Neuffer-Stiftung und die Gewinnung verschiedener Sponsoren aus der Gesundheitswirtschaft haben diese Veranstaltung ermöglicht. Die Delegation aus Deutschland umfasste in diesem Jahr ca. 40 Personen und zeigt das große Interesse an der diesjährigen Tagung mit ihren aktuellen Schwerpunktthemen.

 

Das zweitägige Programm sah 2012 die folgenden Themen vor, die in Workshops von den Referenten aus beiden Ländern vorgestellt wurden:

 

  • Gesundheitsreformen in China und Deutschland
  • Telemedizin
  • Pharmazeutische Fragen
  • Neue technologische Entwicklungen in der Medizin in China und Deutschland
  • Rettungs- und Katastrophenmedizin
  • Hospital Management (Symposium)
  • Ausblick – Herausforderungen im Gesundheitswesen

Während der Opening Ceremony am 20. September 2012 im Tagungsraum des New World Wuhan Hotels wurden Grußworte von der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit, Frau Annette Widmann-Mauz, von Prof. Dr. Dr. h.c. Eckhard Nagel, 1. Vizepräsident der DCGM, Prof. Chen Anmin, Präsident der CDGM sowie weiterer offizieller Vertreter der Provinz Hubei an die zahlreichen chinesischen und deutschen Teilnehmer adressiert.

 

Wiederum von besonderer Bedeutung war auch in dieser Tagung der Austausch über die jeweiligen aktuellen Gesundheitsreformen in China und Deutschland. China steht vor ähnlichen und sehr großen Herausforderungen – eine alternde Bevölkerung und die ungleiche Verteilung medizinischer Einrichtungen in den städtischen Ballungsgebieten und auf dem Lande.

 

In dem Workshop „Neue Entwicklungen in der medizinischen Versorgung in China und Deutschland“ wurden nach diesen gesundheitspolitischen Themen weitere wichtige Einzelaspekte von Innovationen in der medizi­nischen Versorgung in beiden Ländern am Beispiel von mHealth (mobile Health), Protonentherapie, Medizintechnikentwicklungen und diagnostischen Methoden vorgestellt.

 

Erneut war das Symposium Hospital Management integraler Bestandteil des Programms, dies befasste sich in diesem Jahr – nunmehr zum sechsten Mal – mit Fragen internationaler Trends und Entwicklungen im Health Management, mit Prozess- und Qualitätsmanagement, Patientensicherheit, Risikomanagement und mit Personalentwicklung im Gesundheitswesen. Das Interesse unserer chinesischen Partner an diesen Managementfragen ist weiterhin groß angesichts der geplanten Einführung des diagnosegestützten Fallpauschalensystems in Chinas. Im Juni 2011 war das Thema bereits im Rahmen der deutsch-chinesischen Regierungskoalitionen Gegenstand einer aktuellen Kooperationsvereinbarung zwischen den Gesundheitsministerien beider Länder.

 

Der Bereich Katastrophen- und Rettungsmedizin war erneut ein weiteres Schwerpunktthema der Tagung. Nach wie vor handelt es sich um ein bedeutsames Thema angesichts der Häufung von Naturkatastrophen in China und der Zahl der Unfallopfer im Straßenverkehr. Namhafte Vertreter der deutschen Rettungs- und Katastrophenmediziner wie Prof. Bernd Domres von der Arbeitsgruppe für Katastrophen­medizin, Krisen­management und Humanitäre Hilfe, AGKM Tübingen und Dr. Roland Huf von der Deutschen Gesellschaft für Katastrophenmedizin DGKM e.V. referierten über unterschiedliche Rettungssysteme (boden-/luftgestützte) und gaben u. a. einen Ausblick zu den Aufgaben des 2011 in Wuhan gegründeten Sino-German Institute of Disaster and Emergency Medicine (SGIDEM). Die Björn-Steiger-Stiftung, repräsentiert durch ihren Präsidenten, stellte das von der Stiftung in Deutschland organisierte Rettungssystem als ein Modell für China vor. Ergänzend präsentierten Vertreter deutscher Unternehmen ihre Konzepte in diesem Bereich.

 

In einem weiteren Workshop wurden Fragen der Arzneimittelversorgung thematisiert. Dabei stießen die Beiträge der Referenten aus Deutschland zur Bewertung von Arzneimitteln und der Regulierung des Arzneimittelmarktes auf besonderes Interesse. Die chinesischen Referenten stellten die Qualifizierung klinischer Pharmazeuten als wesentliche Verantwortungsträger für die Versorgung und Steuerung der Arzneimittel in chinesischen Krankenhäusern dar, und damit ein wesentliches Finanzierungsinstrument der Kliniken.

 

Einen Ausblick auf die Herausforderungen im Gesundheitswesen wurde im letzten Workshop der Tagung gewährt. Hier untersuchte Prof. Eckhard Nagel die Bedeutung der des Gesundheitssystems für die soziale Entwicklung der Gesellschaft, Dr. Rainer Hess thematisierte die Qualitätssicherung in der Gesundheitsversorgung und Prof. Bert Rürup gab zum Abschluss eine Übersicht über die Finanzierung von Gesundheitssystemen.

 

Nach einer kurzen Abschlusszeremonie folgte daraufhin die Besichtigung des neuen chirurgischen Gebäudekomplexes des Tongji Krankenhauses.

Die 25. Jahrestagung auf hat auch in diesem Jahr mit ihren verschiedenen aktuellen Fragestellungen und hochrangigen Experten beider Länder nicht nur erneut ein interessiertes Fachpublikum angesprochen, sondern auch eine politische Würdigung erfahren durch die Teilnahme der offiziellen politischen Vertreter Chinas und Deutschlands und damit einen weiteren wichtigen Beitrag zu einer offenen und konstruktiven Kommunikation zwischen den beiden Ländern Deutschland und China auf dem Gebiet des Gesundheitswesens geleistet.

Tagungsprogramm als PDF.

 

Referenten (Consultants 报告人):

Prof. CHEN Anmin
Director Tongji Hospital, President of the Chinese German Society of Medicine


Dr. CHEN Yanyan
Director of Information Management Department of Tongji Hospital


Dr. Roland Delbos
Chairman of the councel of telemedicine- and health-careconsulting-companies


Prof. Dr. med. Dr. h.c. Bernd Domres
President Sino German Institute for Disaster and Emergency Medicine (SG IDEM )


Prof. DU Guang

Chairman of Hubei Provincial Pharmacy Committee


Prof. Dr. DU Shuwei
Vice Director of Tongji Hospital


Christian Egle
Head of Practise Group Health Care Kienbaum Executive Consultants GmbH


Prof. Dr. iur. Dr. med. Alexander Ehlers
Seniorpartner Ehlers, Ehlers & Partner, Munich


Dr. Peter Gausmann
GR B Gesellschaft für Risiko-Beratung, Ecclesia-Group


Prof. Dr. Paul Gerhardt
Founding President DCGM


Prof. Dr. Mathias Goyen
General Secretary DCGM, Clinical Development Director GE Healthcare


Dr. iur. Rainer Hess
Former Independent Chairman of the Federal Joint Committee of Doctors, Health Insurance Companies, Hospitals, and Dentists


Prof. Dr. Wolfgang Höpker

Honorary President DCGM


Mr. HU Jianping

Vice director of Health Information Center of the Ministry of Health


Dr. HUANG Zhihao
President of Chinese SOS (Hong Kong) CO. Ltd.


Dr. Roland Huf
Member of Chair DGKM e.V.


Axel Kaspereit
Managing Director Link Orthopeadics, Beijing

Dr. Rolf Koschorrek, MdB


Mr. LI Hongshan
Standing President of Chinese Hospital Association


Prof. Dr. LIAO Jiazhi
Vice director of Tongji Hospital


Prof. LIU Zhongmin
Chairman of Chinese Medical Association disaster branch


Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Eckhard Nagel
Medical Director of Essen University Hospital, Vice-President DCGM


Prof. Dr. Michael Jürgen Polonius
Visiting Professor SG IDEM, Professional board of German surgeons


Michael Rudolph
Director Business Development & Governmental Export Affairs Eurocopter


Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup
Board of Trustees DIW, Chairman


Dr. Martin Schloh
Partner PricewaterhouseCoopers AG , Munich, Vice-President DCGM


Dr. Steven Shao
Medical Director Munich Reinsurance Company, Health Section


Dr. Gabriela Soskuty

Vice President Government Affairs, Health Policy & Economics B. Braun Melsungen AG


Pierre-Enric Steiger
President Björn Steiger Foundation


Dr. med. Christian Taube, MBA
CEO UKE Consult und Management GmbH, Hamburg


Prof. TIAN Yuke
Director Institute for Hospital Management Tongji Hospital


Prof. WANG Yongguang
Director Institute for minimal-invasive Medicine der Tongji University, Vice-Director Beijing Mini-Invasive Hospital


Mrs Annette Widmann-Mauz, MdB
Parliamentary State Secretary, Ministry of Health


Mr XIONG Ruian
Director of Wuhan Emergency Center


Mr XIONG Xianjun
Vice President, Secretary General of China Health


Mr YAN Qing
Chairman of Pharmacy Management Committee, Chinese Hospital Association


Mr ZHANG Xiaoxiang
Director of Information Center of Tongji Hospital


Prof. ZHANG Xu
301 Hospital of People’s Liberation Army


Prof. ZHANG Zhenzhong
Former Director General des China National Health Development Research Center (CNHDRC), Beijing


Mr ZHONG Bin

President of ChinAID, director of the emergency center of Baoan international airport, Shenzhen


Mr ZHOU Jun
Vice Director of Hospital Management Department, Ministry of Health

 

Gefördert duch das:

 

 

Sponsoren: