Aktuelles

 

Save the Date

 

12. China- Symposium beim Hauptstadtkongress

21. Mai 2019 im CityCube , Berlin

 

„Deutsch- Chinesische Kooperationen im Gesundheitswesen

-

Digitale Medizin in Deutschland und China- Best Practice Beispiele“

 

Das 12. Chinaforum legt den Fokus auf die Digitalisierung in der Medizin und im Gesundheitswesen und zwar in einer vergleichenden Darstellung von Deutschland und China. Damit greift es erneut ein zwischen den Regierungen beider Länder vereinbartes Schwerpunktthema der deutsch- chinesischen gesundheitspolitischen Kooperation der nächsten Jahre auf. Ziel ist es, die Anwendung digitaler Technologien darzustellen, Entwicklungstendenzen zu untersuchen und bereits bewährte Einsatzmöglichkeiten der digitalen Medizin zu präsentieren. Damit soll auch der Austausch über spezifische Anwendungsgebiete digitaler Methoden gefördert werden– hier durch Darstellung von Best Practice Beispielen aus China und Deutschland, um existierende Erfahrungen und moderne Konzepte aus beiden Ländern für den praktischen Einsatz dieser Technologie zu nutzen und ebenfalls Impulse zu Forschungskooperationen zu setzen.

 

Das Symposium ist im Kontext mit dem deutsch-chinesischen Dialog zur Förderung der Zusammenarbeit in der medizinischen Wissenschaft, in der Gesundheitspolitik und in der Gesundheitsindustrie zu sehen. Die zunehmende Digitalisierung des gesellschaftlichen Lebens verändert die Anforderungen an eine moderne Gesundheitsversorgung. Chancen und Risiken sind darzustellen und zu bewerten. Namhafte Experten aus beiden Ländern werden die Herausforderungen der Digitalisierung darstellen und Beispiele für bereits bewährte, praxisrelevante Lösungen anbieten.

 

Wir laden Sie sehr herzlich zu diesem Forum ein und haben hierfür den Programmflyer nachstehend aufgeführt, der ein Anmeldeformular enthält. Bitte senden Sie uns Ihre Zusage bis spätestens 5. Mai 2019 zu. Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

 

Programmflyer DCGM 2019 Chinasymposium

 

__________________________________________________________________

 

32. Fachsymposium DCGM/CDGM

am 11. /12. Oktober 2019 in Hamburg

 

„Gesundheit für Alle

 -

der Weg zu einer Nationalen Public Health-Strategie“

            

Das diesjährige Deutsch- Chinesische Fachsymposium zum o.g. Generalthema findet im Oktober in Hamburg auf dem Gelände des Universitätskrankenhauses Eppendorf im traditionsreichen Erikahaus statt. In einem einführenden grundlegenden Public Health-Themenblock werden „Nationale Gesundheitsstrategien - Perspektiven für Public Health in Deutschland und China“ dargestellt.

Der Einführungsblock mit Darstellung der nationalen Gesundheitsstrategien in Deutschland und China wird in einem weiteren Themenblock durch verschiedene, besonderes relevante Themenfelder in ihrem Public Health Bezug ergänzt. Dies sind die Themen- Infektiologie, Neurodegenerative Erkrankungen, Onkologie, Rettungs- und Notfallmedizin/Rehabilitation und ggf. Pflege. Diese sind zugleich gesundheitspolitische Bereiche, die als Schwerpunkte der Gesundheitspolitik im vereinbarten gesundheitspolitischen Aktionsplan zwischen China und Deutschland für die kommenden Jahre vereinbart worden sind.

 

Traditionell wird im Rahmen des Kongresses erneut das XII Symposium „Hospital Management“ durchgeführt werden. Im Fokus stehen diesmal Patientenrechte, Patientensicherheit und Entlassmanagement.

 

Das endgültige Programm wird zeitnah bekannt gegeben.

 

 

 

__________________________________________________________________

 

31. Fachsymposium der CDGM/DCGM

„Herausforderungen der Medizin in einer älter werdenden Bevölkerung“

XI. Symposium Hospital Management


2.und 3. November 2018, Shanghai


Shanghai Marriott Hotel Parkview, VR China

 

Das aktuelle Programm des diesjährigen Fachsymposiums steht Ihnen nachfolgend zum Downlad bereit. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

 

Programmdownload

 

__________________________________________________________________________

 

 

11. Chinasymposium beim Hauptstadtkongress "Deutsch-Chinesische Kooperationen im Gesundheitswesen

-

Gesund älter werden"

 

am 06. Juni 2018, 14:00 - 16:00 Uhr,

Citycube, Messedamm 22, Berlin

 

 

Die demografische  Entwicklung  mit einem Anstieg der Zahl älterer Menschen hat erhebliche Auswirkungen auf das Krankheitsgeschehen in der Bevölkerung in der VR China und in Deutschland. Nicht nur die Häufigkeit, sondern auch das Spektrum der Krankheiten wird sich verändern. Chronische Erkrankungen, Multimorbidität und der Bedarf an Pflegeleistungen nehmen zu. Dieser Entwicklung muss mit abgestimmten Strategien und Maßnahmen in allen gesundheitsrelevanten Handlungsfeldern von Prävention und Gesundheitsförderung bis hin zur medizinischen, psychosozialen und pflegerischen Versorgung und Rehabilitation begegnet werden.

 

Das 11. China-Symposium mit den fünf Impulsreferaten deutscher und chinesischer Experten bietet einen hervorragenden Überblick über konkrete Präventionsstrategien, Anforderungen an eine zielgerichtete qualitätsvolle medizinische und psychosoziale Versorgung sowie patientengerechte rehabilitative und pflegerische Versorgung. Ziel muss es sein, Krankheiten möglichst zu vermeiden.

 

Programm

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Ankündigung

 

Famulantenprogramm Hospitationen, Austausch

 

Wir bieten deutschen Medizinstudenten die Möglichkeit, ihre Famulatur in China zu absolvieren. Prof. Dr. Uwe Ikinger, Heidelberg unterstützt dieses Programm seit vielen Jahren in hervorragender Form durch die alljährlich im Frühjahr stattfindenden Treffen der deutschen Kandidaten zu Auswahlgesprächen und zur kenntnisreichen Einstimmung der Studenten auf China. Unsere Partnergesellschaft in Wuhan stellt für dieses Programm nicht nur ausreichend Plätze zur Verfügung, sondern die deutschen Medizinstudenten genießen auch die großartige Gastfreundschaft unserer Chinesisch- Deutschen Gesellschaft für Medizin und des Tongji Hospitals, Wuhan und  die gute und einfühlsame Betreuung; sie erhalten ferner neben der Kenntnisvermittlung eine kostenlose Unterbringung und Verpflegung sowie ein Taschengeld. Die Berichte der Famulanten sprechen diesem Programm Anerkennung aus. Die Gesellschaft hat gemeinsam mit ihrer Partnergesellschaft in Wuhan in den letzten Jahren bereits über 500 Famulaturen vermittelt.

 

Voraussetzung für die Bewerbung sind ein Medizinstudium mit bestandenem erstem Examen, Famulaturerfahrungen sowie englische Sprachkenntnisse. Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft gewährt einen Reisekostenzuschuss.

 

Wir weisen darauf hin, dass für eine Förderung durch den DAAD rechtzeitig ein Antrag über die jeweilige Hochschule zu stellen ist.

 

Anmeldungen für eine Famulatur in China sind jeweils bis Ende März eines jeden Jahres zu richten an die Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Medizin e. V., c/o Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) TiergartenTower, Straße des 17. Juni 106-108, 10623 Berlin.

 

Weitere Informationen sowie Einsicht in Famulaturberichte erhalten Interessierte auch unter der Seite Austauschprogramme.

 

 

 

Gesschäftsstelle Berlin:

 

Frau Dipl.-Kfm. Renate Hess

c/o Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

TiergartenTower

Straße des 17. Juni 106-108

10623 Berlin

Tel.: 0049 (0) 30 4005 2525

Fax: 0049 (0) 30 4005 2555

E-Mail: dcgm@azq.de


 

Datenschutzvereinbarung nach DSGVO